bruehgruppe laesst sich nicht mehr herausnehhmen

Hilfe Sie mahlt nicht mehr und die Br?hgruppe geht auch nicht mehr raus

Moderatoren:mbalzen, moquai

Antworten
clonedyke
Beiträge:5
Registriert:17 Apr 2005, 14:41
bruehgruppe laesst sich nicht mehr herausnehhmen

Beitrag von clonedyke » 17 Apr 2005, 14:56

hallo zusammen!
ja, ich weiss, dass problem ist hier schon mehrfach erwaehnt, aber trotzdem:
nach dem einschalten meiner saeco vienna de luxe (keine digatalanzeige oder aehnliches) hat diese die einschaltprozedur nur zur haelfte abgeschlossen und die bruehgruppe ist jetzt auf halber strecke steckengeblieben. d.h. der pfeil der bruehgruppenmechanik steht auf 12 uhr und nicht auf N.
dadurch laesst sich die bg nicht mehr aus der maschine ziehen, sie hackt irgendwo links im gehauese (da, wo das supportventil sitzt). vom
im forum habe ich gelesen, dass in der bruehgruppe eine schraube zu loesen sei und man dadurch die bg dann aus der maschine ziehen koennte. ich bilde mir ein, diese schraube gefunden zu haben. hab also diese geloest, aber ohne erfolg, die bg hakt immer noch.

mit den haenden kann ich die bg-mechanik nicht (oder nur im mm-bereich) bewegen.

kann mir jemand einen tipp geben, wie ich die BG wieder aus der maschine bekomme?

besten dank

rainer

Gitty
Beiträge:1294
Registriert:13 Jan 2003, 07:24
Wohnort:Raum Stuttgart

Beitrag von Gitty » 18 Apr 2005, 06:47

Hallo Rainer,
die Br?hgruppe hat mit dem Einlaufstutzen an dem Supportventil angedockt. Dieser Einlaufstutzen muss abgeschraubt werden. Die Schraube ist durch ein Loch in der vorderen Br?hgruppenwand zug?nglich.
Saluti
Gitty

clonedyke
Beiträge:5
Registriert:17 Apr 2005, 14:41

bruehgruppe laesst sich nicht mehr herausnehhmen

Beitrag von clonedyke » 18 Apr 2005, 08:22

hallo gitty!
wie ich bereits geschrieben habe: die schraube habe ich gefunden und geloest, die BG laesst sich aber dennoch nicht herausnehmen und hakt immer noch an der linken seite.
muss ich den einlaufstutzen irgendwie hochhebeln, um ihn von der BG loesen zu koennen?

gruss

rainer

ibschmitt
Beiträge:479
Registriert:06 Jun 2003, 13:43
Wohnort:Oppenheim

Beitrag von ibschmitt » 18 Apr 2005, 10:17

Hallo Rainer,

mit einem kurzrn aber kr?ftigen Ruck die BG herausziehen. Der Einlaufstutzen bleibt dann am Supportventil h?ngen.

Gru? aus Oppenheim

ibschmitt

clonedyke
Beiträge:5
Registriert:17 Apr 2005, 14:41

Titel: bruehgruppe laesst sich nicht mehr herausnehmen

Beitrag von clonedyke » 18 Apr 2005, 13:04

hallo ibschmitt!
danke fuer deinen tip, ein kraeftiger ruck (nachdem sich davon ueberzeugt hat, dass man die schraube auch wirklich geloest hat :shock: ) hat geholfen.

mittlerweile ist aber jetzt ein anderes problem aufgetaucht, das mich vermuten laesst, dass die maschine jetzt endgueltig hinueber ist:

nach dem einschalten haut's jetzt jedesmal den FI schalter des sicherungskasten raus - ich krieg' ne krise...

jemand eine ahnung, woran das jetzt wieder liegen kann?
wasser in der elektronik?

gruss,

rainer

ibschmitt
Beiträge:479
Registriert:06 Jun 2003, 13:43
Wohnort:Oppenheim

Beitrag von ibschmitt » 20 Apr 2005, 00:07

Hallo Rainer,

100% ist es nicht die Platine, da diese keinen Erdungsanschlu? hat.

Der Fehler ist eher am Boiler oder in der restlichen Peripherie zu suchen.

Gru? aus Oppenheim

ibschmitt



PS: Betreibe mal die Maschine im Testmodus, da wird n?mlich der Boiler nicht beheizt, wenn der Fi drinbleibt weist Du ja welches Bauteil dann defekt ist. :D

clonedyke
Beiträge:5
Registriert:17 Apr 2005, 14:41

Beitrag von clonedyke » 20 Apr 2005, 00:34

hi ibschmitt !
wie kann ich die maschine in den testmodus bringen? bislang fliegt beim einschalten der maschine schlicht und ergreifend der FI raus...
gibt's da einen trick beim einschalten oder einen "hidden" schalter im inneren?
sorry, aber mit der materie kenn ich mich jetzt leider gar nicht aus :cry:

wie gesagt: ich habe eine vienne de luxe (ohne digital anzeige o.ae.).

gruss

rainer

ibschmitt
Beiträge:479
Registriert:06 Jun 2003, 13:43
Wohnort:Oppenheim

Beitrag von ibschmitt » 20 Apr 2005, 09:45

Hallo Rainer,

Wie und was im Testmodus m?glich ist, ist ?ber die Suchfunktion in diesem Forum oder auch unter www.saeco-support-forum.de in Erfahrung zu bringen.

F?llt der FI weiterhin, so hilft nur noch das Abklemmen von den einzelnen Komponenten.

Gru? aus Oppenheim

ibschmitt

clonedyke
Beiträge:5
Registriert:17 Apr 2005, 14:41

Beitrag von clonedyke » 20 Apr 2005, 10:50

ok, wenn ich die maschine in den testmodus bringen will, springt der FI nach dem loslassen der beiden tasten raus. zuvor bekommt die maschine allerdings noch strom.
kann man jetzt schon was ueber fehlerhafte baugruppen aussagen?
zu weiteren tests nach diesem thread viewtopic.php?t=1277 komm ich leider erst gar nicht...

gruss

rainer

ibschmitt
Beiträge:479
Registriert:06 Jun 2003, 13:43
Wohnort:Oppenheim

Beitrag von ibschmitt » 20 Apr 2005, 23:31

Hallo Rainer,

jetzt hilft nur noch die einzelnen Elemente abzuklemmen und zu suchen wo der Fehler sein k?nnte.

Gru? aus Oppenheim

ibschmitt

Antworten