vienna brühgruppe läuft nicht an

Abteilung für Vienna, Cafe Nova, Cafe Grande, Cafe Crema, Trevi und Baugleiche

Moderatoren: mbalzen, moquai

Antworten
jogi 2
Beiträge: 44
Registriert: 28 Apr 2004, 16:30

vienna brühgruppe läuft nicht an

Beitrag von jogi 2 » 30 Nov 2014, 18:50

Hallo zusammen
ich hab die vienna de luxe, nach dem Einschalten läuft normalerweise die Brühgruppe los.
Jetzt leuchtet nur die grüne LED für power und die rote Fehlerlampe blinkt.
Bis jetzt hab ich die Heizungen gemessen 130 Ohm für den Vorwiderstand des Motors der Brühgruppe.
Der Motor hat 25 Ohm dies scheint mir alles plausibel. Probeweise hatte ich eine andere Elektronik verbaut, deren Zustand ich nicht genau kenne.

Weiß jemand wie ich weiter vorgehen sollte?



MfG Joachim

mbalzen
Site Admin
Beiträge: 298
Registriert: 11 Jan 2003, 15:39
Wohnort: Kamp-Lintfort
Kontaktdaten:

Re: vienna brühgruppe läuft nicht an

Beitrag von mbalzen » 01 Dez 2014, 08:23

Hallo,

blinkt die rote LED anzeigen sofort nach dem Einschalten, oder gibt es noch einen kurzen "Selbsttest" (Brühgruppenantrieb dreht kurz vor und zurück)?

Wenn die LED sofort anfängt zu blinken, ist etwas mit dem Schalter für Satzbehälter/Tropfschale nicht in Ordnung (Ich denke mal, beides ist eingesetzt).

Dauert es etwas(~3-5 sek) bis es anfängt rot zu blinken, ist tatsächlich etwas mit dem Brühgruppenantrieb bzw der Platine nicht in Ordnung.

Kommt der kurze Selbsttest, und fängt dann an rot zu blinken, kann es am Mikroschalter der Brühgruppe liegen.

Was passiert denn mit der anderen Platine?
MfG

Markus Balzen
-Kaffee-Service-Balzen-

jogi 2
Beiträge: 44
Registriert: 28 Apr 2004, 16:30

Re: vienna brühgruppe läuft nicht an

Beitrag von jogi 2 » 01 Dez 2014, 12:24

Hallo

also die zweite Platine machte das gleiche wie die erste, soll heißen der Brühgruppenantrieb läuft gar nicht erst an. Und ich meine die rote LED blinkt sofort, muss ich heut Abend erst noch checken. Der Boiler wird heiß.

Ich werd den Mikroschalter für Trester und Schale auch noch messen hab ich ehrlich gesagt noch nicht gemacht. Soweit erstmal danke für die Info. Ich melde mich wenn ich die Sachen gemessen habe.


MfG Joachim

jogi 2
Beiträge: 44
Registriert: 28 Apr 2004, 16:30

Re: vienna brühgruppe läuft nicht an

Beitrag von jogi 2 » 01 Dez 2014, 18:55

So war gerade an der Maschine
ich hab hier warscheinlich ein bischen Verwirrung gestiftet, denn die Tropfablage war nicht richtig durchgeschoben. Das heißt das Fehlerbild ist wie folgt, es geht nur die grüne LED Power an kein Mucks in der Maschine und keine rote LED. Eine zweite Platine zeigt das gleiche Fehlerbild.

Was könnte ich sonst noch messen?


MfG Joachim

mbalzen
Site Admin
Beiträge: 298
Registriert: 11 Jan 2003, 15:39
Wohnort: Kamp-Lintfort
Kontaktdaten:

Re: vienna brühgruppe läuft nicht an

Beitrag von mbalzen » 02 Dez 2014, 08:14

Hallo,

evtl ist der Temp-Sensor defekt.
Der sollte bei Raumtemperatur ~ 1,9kOhm bei 20°C haben.
MfG

Markus Balzen
-Kaffee-Service-Balzen-

jogi 2
Beiträge: 44
Registriert: 28 Apr 2004, 16:30

Re: vienna brühgruppe läuft nicht an

Beitrag von jogi 2 » 03 Dez 2014, 19:15

Also der Sensor hat bei 10C° 1750Ohm, ich denke das deckt sich mit den 1900 bei 25C°.
Die Brühgruppe hab ich mit 20 VDC angeschlossen da lief sie an.
An den beiden gelben Drähten die zur Heizung führen liegen ca. 85VDC an.
Welche Bauteile sind zum Ansteuern der Brühgruppe auf der Platine zuständig?


MfG Joachim

mbalzen
Site Admin
Beiträge: 298
Registriert: 11 Jan 2003, 15:39
Wohnort: Kamp-Lintfort
Kontaktdaten:

Re: vienna brühgruppe läuft nicht an

Beitrag von mbalzen » 04 Dez 2014, 07:54

Hallo

die Hauptsache bei der Ansteuerung ist der Transitor auf dem Kühlkörper im breiten Gehäuse, der schliesst die Spannung über 35V kurz und leitet sie in die zweite Boilerheizung (gelbe Kabel) ab.

Wenn dieser einen Kurzschluss hat, kommt am Motor nichts mehr an.Bei dem Fehler sollte aber bei der Steuerung nach einigen Sekunden die rote LED anfangen zu blinken.
MfG

Markus Balzen
-Kaffee-Service-Balzen-

jogi 2
Beiträge: 44
Registriert: 28 Apr 2004, 16:30

Re: vienna brühgruppe läuft nicht an

Beitrag von jogi 2 » 09 Dez 2014, 18:50

So ich hab jetzt noch ein paar Tests gemacht.
Im Testmodus kann ich die Mühle ansteuern, die Pumpe und den Klopfdosierer.
Die Brühgruppe lässt sich nicht bewegen.
Ich bin jetzt soweit das ich die Bauteile D10,T1,D14,T8 austausche.
Macht das Sinn soweit oder sinnlos weil die rote LED im Fehlerfall nicht an geht.
Sie schrieben ja die sollte nach ein paar Sekunden an gehen.

Aber ehrlich gesagt ich weiß nichts anderes mehr.


MfG Joachim

jogi 2
Beiträge: 44
Registriert: 28 Apr 2004, 16:30

Re: vienna brühgruppe läuft nicht an

Beitrag von jogi 2 » 10 Dez 2014, 19:59

So kleines update
habe die besagten Bauteile gewechselt, jedoch T8 war BTA204 und da bekam ich ein T410 /700 den ich dafür einsetzen sollte.
So im Testmodus läuft die Brühgruppe so wie sie soll bis die grüne LED angeht, jedoch nur wenn ich die Gleichspannung mit dem Messgerät über den Motorleitungen Blau rot messe.
Kann es sein das der T410 ungeeignet ist?

Zündstrom bei T410 zu hoch?
Ich werde sehen das ich den BTA204 bekomme.

MfG Joachim

mbalzen
Site Admin
Beiträge: 298
Registriert: 11 Jan 2003, 15:39
Wohnort: Kamp-Lintfort
Kontaktdaten:

Re: vienna brühgruppe läuft nicht an

Beitrag von mbalzen » 11 Dez 2014, 08:31

Hallo,

die Triacs sollten eigentlich austauschbar sein.

Was mich mehr irritiert, ist das es keine Fehlermeldung im "Normalbetrieb" gibt.
MfG

Markus Balzen
-Kaffee-Service-Balzen-

jogi 2
Beiträge: 44
Registriert: 28 Apr 2004, 16:30

Re: vienna brühgruppe läuft nicht an

Beitrag von jogi 2 » 17 Dez 2014, 21:00

So jetzt kommt die Auflösung
Die Maschine läuft wieder, das Problem war der Stecker der auf die Platine geht.
Und zwar der Stecker mit den beiden gelben Kabeln und dem blauen und roten Draht.
Die Federkontakte des Motors (blau, rot) waren zurückgedrückt und hatten keinen Kontakt mehr auf die Stifte der Platine. Das war auch der Grund warum die Maschine lief im Testmodus als ich die Spannung gemessen hatte, dabei hatte ich beim Messen die Kontakte wohl wieder rangedrückt.

Trotzdem vielen Dank für die Unterstützung.

MfG Joachim

Antworten