subjektive meinung zu segafredo

Welche Bohnen woher zu welchem Preis und welche Dosierung bzw Mahlgrad kann hier gefragt werden

Moderatoren: mbalzen, moquai

Antworten
vherrmann
Beiträge: 23
Registriert: 20 Mai 2003, 12:42

subjektive meinung zu segafredo

Beitrag von vherrmann » 24 Jun 2003, 23:57

welcher kaffee wof?r, eine endlose geschichte, wie geschaffen f?r dogmatikerInnen. daher: wie sch?tzt ihr den segafredo intermezzo und den segafredo gusto cremoso ein??

gruss
volker

chellerman
Beiträge: 1
Registriert: 19 Sep 2003, 10:15

Beitrag von chellerman » 19 Sep 2003, 10:22

Ich w?rde Dir von diesem Kaffee f?r Deine Maschine abraten.
Er hat n?mlich einen sehr hohen Anteil an stark ?lenden Bohnen, was sich nach und nach in Deiner Maschine festsetzen kann.
Diese verklebt dann unter Umst?nden und das ?l kann ranzig werden und Deinen Kaffee zunichte machen.

Schau mal in den Test bei http://www.kaffeezentrale.de rein

vherrmann
Beiträge: 23
Registriert: 20 Mai 2003, 12:42

festsetzen in der maschine von segafreddo intermezzo

Beitrag von vherrmann » 19 Sep 2003, 12:50

ich hatte mehrere wochen das problem, dass die m?hle nicht abgeschaltet hat. einmal hatte sich irgendwie eine halbe bohne verklemmt, aber in der mehrzahl hatte ich den verdacht, dass sich vor dem kontaktschalter kaffee so verklumpt hatte, dass der mechanische kontakt ?ber den druck des kaffeemehls nicht mehr zustande kam, das zusammengepappte mehl regelrecht einen schutzdamm aufgebaut hatte. nach einem wechsel auf andere sorten ist das problem nicht mehr aufgetreten

gruss
volker

Antworten