Liegt es am Kaffee oder an der Maschine ??

Welche Bohnen woher zu welchem Preis und welche Dosierung bzw Mahlgrad kann hier gefragt werden

Moderatoren: mbalzen, moquai

Antworten
Elly
Beiträge: 1
Registriert: 30 Mai 2003, 10:54
Wohnort: WW
Kontaktdaten:

Liegt es am Kaffee oder an der Maschine ??

Beitrag von Elly » 30 Mai 2003, 11:10



Hallo,

zun?chst m?cht ich mal Hallo sagen !!

Nun zu meiner Frage -

Mein Mann hat aus dem Betrieb eine Saeco Royal Cappucino mitgebracht die ca. 4 Jahre alt ist . Von den 4 Jahren hat sie mind. 2 Jahre auf dem Speicher gestanden, da der Kaffee u. Espresso angeblich nicht mehr richtig geschmeckt hat. Dazu muss ich sagen, dass das Ger?t kein einziges Mal richtig sauber gemacht wurde. Als ich das Bohnenfach oben abgeschraubt habe u. die Servicet?r auf der Seite ge?ffnet hab um die Br?hgruppe herauszuholen kamen mir einige ganze Bohnen entgegen.

Also hab ich soweit es ging alles mal gereinigt.

Nun hab ich mir von Tchibo den Privatkaffee African blue mal geholt und mir einen Kaffee gemacht . Ich habe Kaffee lang auf eine gro?e Tasse eingestellt und glaub ich auf 9 g Kaffee ( ist doch das h?chste oder ? )

Ich trinke morgens 2 Tassen u. nachmittags 2 Tassen Kaffee .
Jetzt musste ich allerdings feststellen, dass ich irgendwie so einen Metallgeschmack seitdem im Mund habe . Der Kaffee wird seit 3 Tagen mit diesem Ger?t gekocht u. unmittelbar danach hatte ich diesen Geschmack.

Kann mir einer von Euch sagen an was das liegt ???

Viele Gr?sse
Elly

Gitty
Beiträge: 1294
Registriert: 13 Jan 2003, 07:24
Wohnort: Raum Stuttgart

Liegt es am Kaffee oder an der Maschine ??

Beitrag von Gitty » 02 Jun 2003, 10:34

Hallo Elly,

ich denke beides ist nicht optimal:

1. Dieser Kaffee ist f?r die normale Filter-Tr?pfel-Methode ger?stet, mit dem Pressverfahren der Espressomaschine wird er nie gut schmecken - aber metallisch eigentlich auch nicht :?!
Von Tchibo gibt es da z.B. den Espresso 100% Arabica.

2. Wenn die Maschine solange ungereinigt auf dem Speicher stand, sollte sie auf jeden Fall intensiv gereinigt werden (alle Leitungen mit viel hei?em Wasser durchsp?len lassen, ggf. entkalken, Siebe reinigen, Br?hgruppe fetten). N?here Hinweise dazu unter Andy's FAQ:

viewtopic.php?t=225

Wenn der Metallgeschmack dennoch bleibt, ist der Durchlauferhitzer als einziges (gro?fl?chiges) Metallteil verd?chtig, vielleicht hat sich w?hrend der langen Lagerzeit Aluminiumhydroxid gebildet?

Gru?
Gitty

Antworten