Kein Druckaufbau bei Magic Combi (Teewasser geht aber?)

Für alle die Probleme mit ihrem Siebträgermaschine haben ist dieses Forum gedacht

Moderatoren: mbalzen, moquai

Antworten
DRS
Beiträge: 9
Registriert: 05 Jan 2005, 03:08

Kein Druckaufbau bei Magic Combi (Teewasser geht aber?)

Beitrag von DRS » 05 Jan 2005, 03:24

Hallo,

unsere Saeco Magic Combi baut seit gestern keinen richtigen Druck mehr auf, d.h. das Ger?usch wird nicht leiser (worauf ich warten muss, bis ich den Kolben ?ffne). Wenn ich den Kolben dann trotzdem ?ffne, tr?pfelt nur etwas halbherzig Kaffee heraus...

An der Pumpe scheint es aber nicht zu liegen, da man immer noch hei?es Wasser ablassen kann ?ber das "R?hrchen" rechts.

Die Maschine ist dabei auch sehr laut (bei Kaffee wie bei hei?em Wasser)...

--> Weiss hier jemand Rat? Bin um jede Hilfe dankbar!

DRS
Beiträge: 9
Registriert: 05 Jan 2005, 03:08

Beitrag von DRS » 08 Jan 2005, 16:30

Kann niemand helfen? Vermisse den guten Kaffee.. :wink:
Oder kann mir jemand ein Forum empfehlen, wo mir geholfen werden kann?

Vielen Dank!
Gru?, DRS

Gitty
Beiträge: 1294
Registriert: 13 Jan 2003, 07:24
Wohnort: Raum Stuttgart

Beitrag von Gitty » 10 Jan 2005, 08:23

Hallo,
vielleicht ist das Duschsieb verstopft/verkalkt? -> Abschrauben und nachschauen!
Saluti
Gitty

DRS
Beiträge: 9
Registriert: 05 Jan 2005, 03:08

Beitrag von DRS » 20 Jan 2005, 10:55

Hallo Gitty,

danke f?r deine Antwort. Die komplette Maschine wurde erst k?rzlich entkalkt. Auch den Duschsieb hatte ich dazu abegschraubt. Das Teewasser bzw. die Wasserd?se an der Seite ist doch nicht mehr so ganz in Ordnung - auch hier kommt nur ein relativ schwacher Wasserstrahl raus. Zudem brummt die Maschine...

---> doch die Pumpe defekt?

Die Pumpe ist teuerste Ersatzteil an der ganzen Maschine. Ich hatte gehofft, dass es an irgendetwas anderem liegen k?nnte. ?rgerlich w?re nur, wenn ich mir eine neue Pumpe bestelle, und es dann daran nicht gelegen hat...

Gitty
Beiträge: 1294
Registriert: 13 Jan 2003, 07:24
Wohnort: Raum Stuttgart

Beitrag von Gitty » 20 Jan 2005, 11:16

Als weitere M?glichkeit bleiben noch losgel?ste Kesselsteinpartikel im Wasserstrang. Vor dem Kauf einer neuen Pumpe w?rde ich nochmals (mit langer Einwirkzeit) entkalken!
Saluti
Gitty

DRS
Beiträge: 9
Registriert: 05 Jan 2005, 03:08

Beitrag von DRS » 29 Jan 2005, 17:22

Ich habe heute mal die Pumpe ausgebaut, und separat laufen gelassen: Sie hatte kaum/gar keine sp?rbare Ansaugkraft (habe den Finger drangehalten).

Danach habe ich sie mal aufgeschraubt und gereinigt.:
Bild

Hat aber leider nichts gebracht....

---> Da die Pumpe an sich schon keine Ansaugkraft hat, dann wird es wohl an der Pumpe liegen, oder?

ibschmitt
Beiträge: 479
Registriert: 06 Jun 2003, 13:43
Wohnort: Oppenheim

Beitrag von ibschmitt » 29 Jan 2005, 18:01

Hallo DRS,

probiere doch mal ob die Pumpe ?berhaupt Wasser ansaugt und f?rdert.

Die Literleistung liegt bei ca. 20 Ltr/h, und solte einen Druck von 13-15 bar aufbauen. :D

Gru? aus Oppenheim

ibschmitt

DRS
Beiträge: 9
Registriert: 05 Jan 2005, 03:08

Beitrag von DRS » 29 Jan 2005, 18:26

Ok... 15 Bar h?tte ich wohl gemerkt, als ich zum Pr?fen den Daumen auf den Eingang gelegt habe... :wink:

Danke f?r den Hinweis! ----> heisst dann wohl, dass eine neue Pumpe f?llig ist :(

Pauli
Beiträge: 198
Registriert: 20 Mai 2003, 00:22

Beitrag von Pauli » 29 Jan 2005, 22:43

Ok... 15 Bar h?tte ich wohl gemerkt, als ich zum Pr?fen den Daumen auf den Eingang gelegt habe...
Diese Aussage ist wohl falsch ! Du kannst an jeder Saeco Pumpe den Finger gefahrlos dranhalten, ohne das er dir reingesaugt wird :-)
Es handelt sich hier auch um eine WASSERpumpe, die geht nicht gut ohne Wasser, also mach' vor dem Neukauf noch mal einen Test mit den Schl?uchen und beobachte wie alles geht....die Pumpe ist eines der Teile, welche am seltensten defekt gehen.

Tipp zu deinem Bild: man kann die Pumpe auch noch weiter zerlegen.

Gr??e,
Paul

DRS
Beiträge: 9
Registriert: 05 Jan 2005, 03:08

Beitrag von DRS » 29 Jan 2005, 23:04

ok, werde es dann nochmal mit Wasser testen. Hatte die Pumpe komplett zerlegt. Werde dann berichten...

DRS
Beiträge: 9
Registriert: 05 Jan 2005, 03:08

Beitrag von DRS » 25 Mär 2005, 12:05

Kam erst jetzt dazu die Pumpe zu testen (Pr?fungsstress...):

Bild

Der Druck ist nicht sehr gro?, wie man sehen kann. Mit dem blo?en Finger kann ich ohne gr??ere Anstrengung den Strahl stoppen. Hier auch ein Video:

Video (4.8 MB)

Liegt es damit tats?chlich an der Pumpe? Danke schon mal!

DRS
Beiträge: 9
Registriert: 05 Jan 2005, 03:08

Beitrag von DRS » 18 Mai 2005, 10:59

Nach langer Zeit melde ich mich wieder zur?ck...
In der Zwischenzeit habe ich mir eine neue Pumpe bestellt, und damit hat sich das Problem tats?chlich erledigt. Habe gerade meinen ersten Kaffee getrunken! :D

Dass die Pumpe selten kaputt geht, hat sich in meinem Fall also nicht bewahrheitet....

Antworten